› WIP 2012 › WIP 2013 › WIP 2014 › WIP 2015 › WIP 2016

Work in Progress ist eine Veranstaltung der Hamburg Kreativ GmbH mit Kampnagel

Work in Progress 2017: ZusammenArbeit

Aktuelles

Themenschwerpunkt ART AT WORK auf Kampnagel

Themenschwerpunkt ART AT WORK auf Kampnagel

Foto: Diego Agulló und Jorge Ruiz Abánades / "The Dancing Plague"

09.02.2017

Was macht eine zeitgenössische Künstlerin bzw. ein zeitgenössischer Künstler den ganzen Tag? Gibt es Kunst ohne Arbeit? Wie kann Kunst Wert generieren? Und wie steht es um die Produktionsbedingungen für Künstlerinnen und Künstler in Hamburg? Die Surrealisten forderten, dass die Kunst sich im Leben auflösen soll. Heute zählt der künstlerische Lifestyle zum Standort-Marketing für urbane Zentren. So ist auch das öffentliche Bild von künstlerischer Arbeit im Umbruch: von einer romantischen Existenz, in der es vor allem um eigene Selbstverwirklichung gehen soll, zur flexiblen Projekt-Avantgarde des Neoliberalismus. Der Themenschwerpunkt ART AT WORK präsentiert Performances, eine Installation und ein Diskursprogramm mit Perspektiven zu Kunst und Arbeit.

»Never Art/work!« (Stevphen Shukaitis)
»Some call it Laziness. I call it deep thought.« (Garfield)

Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und im Rahmen von Imagine 2020 | Art and Climate Change, gefördert von der Europäischen Union / Creative Europe. In Kooperation mit Körber Stiftung und Hamburg Kreativ Gesellschaft.