› WIP 2012 › WIP 2013 › WIP 2014 › WIP 2015 › WIP 2016

Work in Progress ist eine Veranstaltung der Hamburg Kreativ GmbH mit Kampnagel

Work in Progress 2017: ZusammenArbeit

Aktuelles

Filmfest "Futurale" zur Zukunft der Arbeit

Filmfest

Foto: Futurale – Das Filmfestival zur Zukunft der Arbeit

18.01.2016

Mit sieben Dokumentarfilmen rund um das Thema Zukunft der Arbeit ist das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) derzeit auf Festivaltour durch 25 Städte in Deutschland. Das Filmfestival “Futurale” mit 175 Veranstaltungen ist Teil eines Dialogprozesses mit dem Namen Arbeiten 4.0, den Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) im April 2015 startete. Im Anschluss an die Filme diskutieren Expertinnen und Experten aus der jeweiligen Region mit den Zuschauern.

In Hamburg gastiert das kostenfreie Dokumentarfilmfestival noch bis 20. Januar 2016. Ministerin Andrea Nahles diskutiert am 19. Januar um 19 Uhr mit den Festivalgästen im Hamburger Metropolis Kino (Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg). Weitere Stationen in Norddeutschland im Jahr 2016 sind Rostock, Hannover, Bremen und Braunschweig.

Inhaltlich befassen sich die sieben gezeigten Dokumentarfilme mit Themen, die bereits bei den bisherigen Ausgaben des Hamburger Kongresses “Work in Progress” viel Platz einnahmen: Wandel von Arbeitswelten, Arbeiten in Start-ups, ortsunabhängiges Arbeiten in der Digitalwirtschaft, Möglichkeiten des 3D-Drucks und zunehmende Automatisierung.

  • “Digitale Nomaden” dokumentiert Menschen, die ihre Arbeit an jedem Ort der Welt ausüben können.
  • “Ik ben Alice” geht der Frage nach, wie Roboter eine Beziehung zu Menschen aufbauen können.
  • “Print The Legend” porträtiert Unternehmer, die 3D-Technologie in den Mittelpunkt ihrer Gründungsidee stellen.
  • “Deine Arbeit, dein Leben!” ist Teil eines crossmedialen Projekts und erzählt, was Arbeit in einem traditionellen Industrieland heute bedeutet.
  • “Mein wunderbarer Arbeitsplatz” stellt Firmen vor, die mit Innovationen am Arbeitsplatz dafür sorgten, dass ihre Mitarbeiter wieder gern zur Arbeit kommen.
  • “Please Subscribe” spürt dem Phänomen des User Generated Content nach und was es bedeutet ein YouTuber zu sein.
  • “Silicon Wadi” begleitet vier junge Unternehmen und ihre Förderer in der Start-up-Hochburg Tel Aviv über einen Zeitraum von zwei Jahren.

Eine Übersicht über die gezeigten Filme sowie deren Startzeiten findet sich auf der Webseite des Filmfestivals. Alle Filme werden kostenfrei gezeigt.